Dialogforum Bau Österreich
Gemeinsam für klare und einfache Bauregeln
Unterstützen Sie das Dialogforum Bau, bringen Sie Ihr Wissen hier ein!
In einer technisch hoch entwickelten Welt sind Regelungen wichtig. In einer vernetzten Wirtschaft helfen Regeln, unser Leben besser und sicherer zu machen, Kosten zu sparen und Entscheidungen zu erleichtern. In der Realität ist Bauen aber oft sehr kompliziert. In der Praxis stellt sich die Frage, ob die geltenden Gesetze und Standards nicht einfacher und klarer sein könnten.

Das Dialogforum Bau hat diese Problematik untersucht. Lösungsansätze für eine intelligente Deregulierung wurden ausgearbeitet. Jetzt arbeiten wir an diesen Verbesserungen. Wir ersuchen Sie, Ihr Wissen in die Diskussionen in diesem Arbeitsbereich einzubringen. Melden Sie sich als Teilnehmerin oder Teilnehmer der Online-Diskussionen an. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Mehr Informationen zum Dialogforum Bau Österreich erhalten Sie unter http://www.dialogforumbau.at

Mit besten Grüßen,

Senator h.c. KR Ing. Hans-Werner Frömmel Bundesinnungsmeister

Verbesserungen bei nicht abgestimmten und widersprüchlichen gesetzlichen Regelungen und Normen


Planer, Ausführende und Bauherren sehen sich in der täglichen Praxis immer wieder mit Problemen konfrontiert, die durch die zahlreichen Bauregeln hervorgerufen werden.
In der Praxis der Planung und der Ausführung von Bauvorhaben, tauchen immer wieder Probleme mit nicht abgestimmten bzw. widersprüchlichen gesetzlichen Regelungen auf, von den Bauordnungen, Bautechnikverordnungen, über die Gewerbeordnung und das Arbeitsrecht bis zum Abfallwirtschaftsrecht. Gleichzeitig gibt es Probleme mit der Anwendung dieser Regelungen in behördlichen Verfahren und Schnittstellen zwischen gesetzlichen Regelungen, Standards und diversen Richtlinien.

Die Ursache dieses Problems liegt darin, dass derzeit keine Institution und kein Mechanismus besteht, der eine Gesamtschau aller im Baubereich geltenden Regelungen betreibt, das Zusammenspiel der unterschiedlichen Vorschriften beobachtet und so für eine Abstimmung sorgen würde. Zudem existiert in der österreichischen Gesetzgebung kein systematischer Feedback-Mechanismus, der dafür sorgt, dass in der Praxis erkennbare Probleme mit gesetzlichen Regelungen zu laufenden Anpassungen führen würden. In dieser Online-Diskussion stehen diese Probleme im Mittelpunkt der Betrachtungen.

Bringen Sie hier bitte Ihre Beobachtungen ein!
Bei welchen Regelungen tauchen diese Probleme in der Praxis auf?

Beschreiben Sie bitte den Sachverhalt, ihre Erfahrungen in konkreten Fällen und gerne auch Ihre Überlegungen zu Verbesserungsmöglichkeiten.Lesen Sie bereits eingebrachte Beiträge, ergänzen und kommentieren Sie diese. Umso mehr Informationen eingebracht werden, umso leichter können wir Verbesserungen erzielen.
Das Dialogform Bau Österreich startet ein nächstes Teilprojekt. Ganz im Sinne seiner Zielsetzung „Gemeinsam für klare und einfache Bauregeln“ ersuchen wir Sie wieder um ihre Unterstützung. Wir bitten Sie Ihr fachliches Wissen und Ihre Erfahrung aus der Praxis einzubringen.
Während in der ersten Phase des Dialogforums Bau Österreich die Qualität und das Zusammenwirken der unterschiedlichen nationalen und internationalen Baunormen diskutiert worden ist, konzentriert sich dieses Teilprojekt auf das Zusammenwirken der unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen und ihr Zusammenwirken mit Normen.
Die Ergebnisse werden nach der Online-Diskussion zusammengefasst. Alle aufgezeigten Probleme werden dann vertieft untersucht. Je nach Bedarf werden wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Diskussionsrunden einladen.
Als Ergebnis dieser Arbeit, wird das Dialogforum die identifizierten Probleme und Lösungsvorschläge mit den dafür zuständigen Entscheidungsträgern in der Gesetzgebung und Verwaltung besprechen.

Wir informieren Sie auf jeden Fall über alle Fortschritte.

Abschließend noch eine Bitte, machen Sie ihre Kolleginnen und Kollegen auf das Dialogforum Bau Österreich und diese Online-Diskussion aufmerksam.
Wir sind davon überzeugt, dass wir umso erfolgreicher sein werden, je mehr Fachleute sich an diesem Projekt beteiligen.

Anhänge

3 0
Unterstützen Sie das Dialogforum Bau, bringen Sie Ihr Wissen hier ein!
In einer technisch hoch entwickelten Welt sind Regelungen wichtig. In einer vernetzten Wirtschaft helfen Regeln, unser Leben besser und sicherer zu machen, Kosten zu sparen und Entscheidungen zu erleichtern. In der Realität ist Bauen aber oft sehr kompliziert. In der Praxis stellt sich die Frage, ob die geltenden Gesetze und Standards nicht einfacher und klarer sein könnten.

Das Dialogforum Bau hat diese Problematik untersucht. Lösungsansätze für eine intelligente Deregulierung wurden ausgearbeitet. Jetzt arbeiten wir an diesen Verbesserungen. Wir ersuchen Sie, Ihr Wissen in die Diskussionen in diesem Arbeitsbereich einzubringen. Melden Sie sich als Teilnehmerin oder Teilnehmer der Online-Diskussionen an. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Mehr Informationen zum Dialogforum Bau Österreich erhalten Sie unter http://www.dialogforumbau.at

Mit besten Grüßen,

Senator h.c. KR Ing. Hans-Werner Frömmel Bundesinnungsmeister

Gemeinsam gute Entscheidungen treffen.
Für diese Diskussion wird Pnixnet verwendet.
Erstellen Sie einen kostenlosen Account.

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und stimme zu, dass ich von Pnixnet Informationen per E-Mail bekomme. Kontaktdaten werden von Pnixnet vertraulich behandelt und nicht weitergegeben. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie der Datenschutzerklärung. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.

Sie haben schon einen Account? Melden Sie sich hier an.

Passwort vergessen?
Impressum: Dialogforum Bau Österreich wurde von Austrian Standards International und der Bundesinnung Bau ins Leben gerufen.
Die Wirtschaftskammer Österreich, die Bundesinnung Stein-Keramik und die Bundesinnung Baunebengewerbe beteiligen sich an der Finanzierung.
Erstellt mit Pnixnet
Copyright © 2018 Pnixnet
Nutzungsbedingungen
Datenschutzerklärung
Anmelden


Login
Connecter